Aktuelles

Aktuelles aus dem Labor


Hier finden Sie aktuelle Laborinformationen und Ähnliches


Aktuelle Laborinformationen


  • Früherkennung Zervixkarzinom ab 01.01.2020
    18 Dec 2019
    Früherkennung Zervixkarzinom ab 01.01.2020

    Wie Ihnen sicher bekannt ist, wird die HPV-Diagnostik jetzt in die Vorsorge des Zervixkarzinoms eingeführt. Der HPV-Nachweis ist auf einem sehr sensitiven Niveau bei uns etabliert. Wir können sowohl zervikale Abstriche verarbeiten, die mit dem Aptima Zervixprobenentnahme- und Transportkit entnommen werden als auch Abstrichproben, die in PreservCyt Lösung enthaltene ThinPrep Pap Test Probengefäße gesammelt werden. Die HPV-Untersuchung kann dabei vor oder nach der Pap-Aufarbeitung im Sinne eines Co-Testings auf HPV bei uns durchgeführt werden. Dieses Verfahren eignet sich für gynäkologische Kollegin-nen und Kollegen, die selber zytologisch arbeiten. Alle Entnahmematerialien können bei uns angefordert werden.


    PDF Download

    • Verdacht auf Präeklampsie: Biomarker PIGF und sFlt-1 jetzt Kassenleistung
      27 Sep 2019
      Verdacht auf Präeklampsie: Biomarker PIGF und sFlt-1 jetzt Kassenleistung

      Eine Präeklampsie ist eine Gestationshypertonie mit Proteinurie nach der 20 Schwangerschaftswoche (SSW). Betroffen sind ca. 2% aller Schwangerschaftsverläufe in Europa. Leitsymptome sind Bluthochdruck (>140/90 mmHg) und Proteinurie (> 300 mg Proteinausscheidung pro 24h). Die Erkrankung ist mit einem erhöhten Sterblichkeitsrisiko für die Mutter verbunden. Die bisherige Diagnostik über Blutdruckmessung und Nachweis einer Proteinurie - ggfs. ergänzt um die Dopplerdiagnostik - kann durch die Hinzunahme der biochemischen Plazenta-Marker PlGF (Placental Growth Factor) und sFlt1 (Soluble fms-like Tyrosine Kinase-1) verbessert und im Ab-lauf beschleunigt werden (1,2). Maßnahmen für Mutter und Kind können somit rechtzeitig getroffen werden.


      PDF Download

      • Umstellung auf ein hochsensitives kardiales Troponin I (hs-CTN)
        18 Jul 2019
        Troponin I ist als spezifischer Biomarker für den Nachweis eines Myokardinfarktes bekannt. Neuere Entwicklungen führen dazu, dass Troponin I noch sensitiver gemessen werden kann. Damit konnten neue verkürzte Protokolle zum Nachweis eines NSTEMI in der Notfallambulanz eingeführt werden, die Kontroll-Algorithmen von 0/1 h statt 0/3h zulassen. Dieser Vorteil lässt sich in der ambulanten Medizin so nicht verwerten. Angepasst an die Bedürfnisse der ambulanten Versorgung haben wir geschlechtsspezifische Entscheidungsgrenzen definiert, die ein myokardischämisches Ereignis im positiven Falle wahrscheinlicher machen.


        PDF Download

        • Sexual transmitted Disease (STD) - Leitliniengerechte Erregerdiagnostik mittels PCR
          05 Jul 2019
          Sexual transmitted Disease (STD) - Leitliniengerechte Erregerdiagnostik mittels PCR

          In der AWMF-Leitlinie von 2018 sind die Erreger für die Entwicklung einer STD – getrennt nach hetero- und homosexuellen Kontakten (MSM-) neu definiert worden. Als Untersuchungsmethode werden Nukleinsäureamplifikationsverfahren (NAAT) wie die PCR empfohlen, da diese Verfahren als deutlich sensitiver als die Kultur gelten. Bei positivem Nachweis von Gonokokken wird zusätzlich der kulturelle Nachweis mit Resistenzbestimmung zur Testung der Antibiotika-Suszeptibilität empfohlen. Im Folgenden möchten wir beide Profile vorstellen:


          PDF Download

          • Mikrobiologie: Antibiotikaresistenzen werden ab dem 01.01.2019 neu interpretiert
            18 Dec 2018
            Mikrobiologie: Antibiotikaresistenzen werden ab dem 01.01.2019 neu interpretiert

            Antibiotikaresistenzen unterliegen in ihrer Bewertung einer ständigen Veränderung. Wir beurteilen die Resistenz nach den Vorgaben der EUCAST (European Committee on antimicrobial susceptibility testing). Die EUCAST hat die bisher bekannte Definition für S(ensibel), I(ntermediär) und R(esistent) verlassen. "I" wird jetzt interpretiert als "susceptible with increased exposure" (sensibel bei erhöhter Exposition). Mit anderen Worten: das Antibiotikum ist als sensibel anzunehmen, muss aber standardmäßig höher dosiert werden.


            PDF Download

            • PSA-Werte nach Prostatektomie - wie genau ist noch genau?
              14 Nov 2018
              PSA-Werte nach Prostatektomie - wie genau ist noch genau?

              Nach Prostatektomie werden sehr niedrige PSA-Level erwartet und in der postoperativen Phase im Verlauf sehr genau gemonitort. Die Erwartung an die Richtigkeit und Genauigkeit von PSA-Werten ist sehr hoch. Aus der Sicht des Laborarztes freuen wir uns natürlich, wenn unsere Analysen so ernst genommen werden und Grundlage von Therapieentscheidungen sind. Wir warnen nur davor jede Schwankung "über zu interpretieren", denn alle Verfahren haben ihre Grenzen. Die Ungenauigkeit nimmt zu, je kleiner der Messwert ist.


              PDF Download

              • Uricult: Umstellung auf Urin-Monovetten erforderlich
                24 Aug 2018
                Uricult: Umstellung auf Urin-Monovetten (Spontanurin) erforderlich

                Bei der Fragestellung "Harnwegsinfektion" ist die Analytik aus Spontanurin mit einer anschließenden Kultivierung im Labor die bei weitem schnellste und verlässlichste Methode. Urin-Eintauchkulturen (Uricult) werden in der aktuell gültigen S3-Leitlinie Harnwegsinfektionen als auch in der MiQ (Mikrobiologisch-infektiologische Qualitätsstandards) wegen schwerwiegender Nachteile nicht mehr empfohlen. Es ist unsere Aufgabe die diagnostische Qualität kontinuierlich und konsequent zu verbessern. Wir bitten deshalb um Verständnis, dass wir Uricultgefäße zukünftig nicht mehr zur Verfügung stellen. Stattdessen fordern Sie bitte Urinmonovetten an. Im Folgenden stellen wir die Vor – und Nachteile beider Methoden noch einmal ausführlich vor:


                PDF Download

                • Umsetzung der Deutschen Antibiotika-Resistenzstrategie: Anpassung der mikrobiologischen Diagnostik
                  25 Jun 2018
                  Umsetzung der Deutschen Antibiotika-Resistenzstrategie: Anpassung der mikrobiologischen Diagnostik ab dem 01. Juli 2018 – durch Aufnahme der Kennnummer 32004 budgetfrei gestellt

                  Antibiotikatherapie
                  EUCAST
                  Kennziffer 32004
                  MALDITOF-Massenspektromerie
                  Procalcitonin
                  Resistenz


                  PDF Download

                  • Datenschutz - Ihr Labor informiert
                    07 May 2018
                    Datenschutz - Ihr Labor informiert

                    Wie Sie sicher schon wissen, geben Untersuchungen von Blut und Urin wichtige Hinweise auf mögliche Erkrankungen oder zeigen, ob eine Behandlung erfolgreich ist. Diese Untersuchungen werden im Rahmen der ärztlichen Mitbehandlung in dafür spezialisierten Laboren durchgeführt. Ihre Praxis sendet Ihre Untersuchungsproben zum Labor Dr. Quade & Kollegen in Köln. Damit sind Sie auch Patientin oder Patient unseres Labors. Wir führen etwa 3000 verschiedene Unter-suchungen in unseren Räumlichkeiten durch. In einigen wenigen Fällen müssen Ihre Proben und Ihre Daten weiter in Speziallabore geschickt werden.


                    PDF Download

                    • Datenschutz-Rundschreiben
                      07 May 2018
                      Wie Sie wissen, tritt ab dem 25. Mai 2018 die neue Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Dieses bürdet Ihnen zusätzliche Informationspflichten gegenüber Ihren Patienten auf. Häufig wird Praxen empfohlen sich zur Weitergabe von Patientendaten die schriftliche Zustimmung der Patienten zur Da-tenverarbeitung im Auftrag für das Labor einzuholen. Per definitionem ist Datenverarbeitung im Auf-trag externe Datenverarbeitung unter Weisung und Aufsicht des Auftraggebers. Dies ist im industriellen Umfeld eine typische Konstellation.


                      PDF Download

                    • << Previous 1 2 3 4 5 6 7 8 Next >>

                      Labor Quade 2016